beauty

UX meets scrolltop

Alles gut und reizvoll – die herrlichen Möglichkeiten, die uns die HTML5-Welt so bietet. Da wird gescrollt und getraggt, gemouseovert und vieles andere mehr. Es geht fast alles – natürlich muss man den richtigen Browser verwenden – es soll ja noch Leute geben, die gar nix von der Existenz geeigneterer Web3.0-Tools wissen – sich lieber mit dem vorinstallierten Microsoft-Browser rumärgern… One-Page-Sites sind eine schöne Sache – weil sehr interaktiv und oft mit vielen Effects versehen – auch hier gilt dennoch: Less is More.

Eine Website wie http://moto.oakley.com ist wahnsinnig gut gemacht – wenn man nicht unbedingt was Bestimmtes schnell sucht. Hier geht alles mit den Pfeiltasten – man muss es nur wissen… Bildquelle: webdesignerdepot.com

Der Autor:

Steffen Mehner lebt in Dresden und ist Grafik- & Webdesigner. Studiert hat er Industriedesign - und das noch voll analog. Da sich die Grundfarben auch in der digitalen Welt nicht verändert haben, war das kaum von Nachteil. Gestaltungsprinzipien und Technologien, um diese auch gut umzusetzen, interessieren ihn immer wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *